Ferienangebote des FLVW

DKMS

Termine

25.09.17, 18:00 Uhr

Seminar zum Thema Vereinsfinanzen und Steuern

25.09.17, 18:00 Uhr

Schiedsrichter Anwärter Lehrgang Herbst 2017 3.Tag

Kreishallenmeisterschaften Frauen

2016/2017

Sieger: SC Borchen

Mit einem knappen 1:0-Finalsieg über den Vorjahressieger TuS Sennelager sicherte sich der SC Borchen die Hallenkrone 2017 bei den Frauen und darf den FLVW Kreis Paderborn bei der Vorrunde zur Hallenwestfalenmeisterschaft am kommenden Sonntag in Hamm-Pelkum vertreten. In einem vom SV BW Benhausen gut organisiertem und sehr gut besuchtem Hallenturnier setzten sich die favorisierten höherklassig spielenden Mannschaften in ihren Gruppenspielen durch.
Im Halbfinale behielt Borchen mit 3:0 über den SV 03 Geseke die Oberhand, während Sennelager das Neunmeterschießen benötigte, um sich schlussendlich mit 5:3 über den Ligakonkurrenten aus Upsprunge durchzusetzen.
Wie schon in der Vorrunde setzte sich dann der Westfalenligist aus Borchen knapp, aber nicht unverdient durch.
Dritter wurde der SV Upsprunge mit einem deutlichen 5:0-Erfolg über den SV 03 Geseke.

Der von Ralf Lübbert trainierte SC Borchen spielte mit folgender Aufstellung: Michelle Müller, Beate Austerschmidt, Charlotte Nolte, Maren Richts, Jennifer Smith, Alina Risse, Lena Forell, Vera Kniesburges und Hannah Schiwon.

Spielplan

2015/2016

Sieger: TuS Sennelager

Mit einem verdienten 1:0-Finalsieg über den Bezirksligisten SV Geseke löste der TuS Sennelager den SV Upsprunge als Hallenkreismeister der Frauen ab. Durch diesen Titel haben sich die Frauen die Teilnahme bei der Vorrunde zu den Hallenwestfalenmeisterschaften erspielt. Auf dem Weg zur Hallenkrone stand Titelverteidiger und Ligakonkurrent SV Upsprunge gleich zweimal im Weg. In der Vorrunde konnte Upsprunge noch ein 1:1-Unentschieden erzielen und sorgte dafür, dass Sennelager nicht alle Spiele an diesem Tage gewinnen konnte. Im Viertelfinale war dann für Upsprunge beim 1:3 aber Endstation.
Im Halbfinale bezwang die Mannschaft von Trainer Torsten Schäfer dann den großen Favoriten SC Borchen mit 1:0. Borchen sicherte sich dann im kleine Finale mit einem 3:0-Sieg über den Delbrücker SC immerhin noch Platz drei.

Der neue Kreishallenmeister spielte mit: Lina Leppich, Hani Aslan, Lara Kamp, Celine Maronna, Mareen Walbaum, Lina Reuswich, Marie Luise Grzegorz, Laureen Kröger, Vanessa Klein, Lorena Fritsch, Trainer Torsten Schäfer (links) und Co-Trainer Eduard Reuswich (Zweiter von rechts).

Die Siegerehrung wurde durch den Frauen Pokalspielleiter Jürgen Schäfers (rechts) vorgenommen.

Spielplan

2014/2015

Sieger: SV Upsprunge

Eine erfolgreiche Titelverteidigung gelang den Landesliga Frauen vom SV Upsprunge bei den diesjähhrigen Kreishallenmeisterschaften. Im Endspiel bezwang Upsprunge dabei den SJC Hövelriege verdientermaßen mit 3:0. "Wir haben uns im Laufe des Turnieres kontinuierlich gesteigert und am Ende auch nicht unverdient gewonnen", freute sich SVU-Trainer Christian Essers. Dabei war seine Mannschaft in der Vorrunde aber noch an der Überraschung schlechthin beteiligt. So verloren sie mit 0:1 gegen Kreisligist Eintracht Paderborn. Die Eintracht schlug auch Bezirksligist Delbrück und stand so vollkommen sensationell im Viertelfinale. Dort verloren sie dann aber erst im Neunmeterschießen gegen den SJC Hövelriege. Überhaupt war Hövelriege der Spezialist von der Neunmetermarke, denn auch im Halbfinale gegen den TuS Sennelager setzten sie sich dort durch. Im anderen Halbfinale bezwang Upsprunge die am höchsten spielende Mannschaft, den Westfalenligisten aus Borchen, mit 1:0. Für Borchen blieb am Ende nur Platz vier, denn auch das kleine Finale gegen Sennelager verloren sie mit dem selben Ergebnis.

Unser Foto zeigt die siegreiche Mannschaft mit:
Hinten von links. Spielleiter Jürgen Schäfers, Trainer Christian Essers, Co-Trainer Jürgen Friedrich, Susanne Werner, Jacqueline Krentz, Viviane Monkos, Melina Monkos, Laura Tahiri, Rabea Vollmer, Angelika As, Kreisvorsitzender Siegfried Hornig.
Vorne von links: Carina Jacobs, Melis Keskin, Sarah Fockele, Sarah Blankenburg, Julia Greifenhagen

Spielplan

2013/2014

Sieger: SV Upsprunge

Bei der Krombacher Winterrunde 2013 für Frauenmannschaften nutzte der SV Hederborn Upsprunge seinen Heimvorteil in der Hederauenhalle Salzkotten und setzte sich bei den ersten gemeinsamen Hallenkreismeisterschaften des FLVW Kreises Paderborn im Endspiel gegen den Delbrücker SC mit 2:0 Toren durch. Die Treffer für den Landesligisten und Abonementsieger des alten Kreises Büren erzielten dabei Carina Jacobs und Rabea Vollmer. Bemerkenswert ist noch, dass Torfrau Julia Greifenhagen im gesamten Turnierverlauf nicht einmal hinter sich greifen musste. Der große Favorit und Dauersieger aus dem alten Kreis Paderborn, Westfalenligist SC Borchen, scheiterte im Halbfinale mit 0:2 am Delbrücker SC. Auch das Spiel um die Bronzemedaille verlor Borchen mit 1:2 gegen den TuS Sennelager. Somit vertritt im Frühjahr in Borchen die Mannschaft von Trainer Christian Essers den FLVW Kreis Paderborn in der Vorrunde zum erstmalig stattfindenden Hallenpokal der Frauen auf Verbandsebene.

Der neue Kreishallenmeister spielte mit: Julia Greifenhagen, Melis Keskin, Sarah Fockele, Laura Tahiri, Susanne Werner, Rabea Vollmer, Malin Drockner, Melina Monkos, Angelika As, Carina Jacobs und Jacqueline Krentz.

Spielplan

2012/2013

Sieger: SC Borchen

Auch ohne ihren Trainer Ralf Lübbert hatten die Frauen vom SC Borchen keine Probleme ihren Titel bei den Kreishallenmeisterschaften zu verteidigen. Schon in der Vorrunde marschierten sie mit vier Siegen und 15:1-Toren durch die Vorrunde. Im Halbfinale bezwangen sie dann den SJC Hövelriege mit 2:0. Mit dem gleichen Ergebnis bezwangen sie im Endspiel dann den Kreisligisten Delbrücker SC. Doch es dauerte dabei bis zwei Minuten vor der Schlusssirene, ehe Alina Risse und Vera Segin mit ihren Toren ihre Farben erlösten. Die Delbrücker ihrerseits verloren in der Gruppenphase nur gegen Borchen und bezwangen unter anderem den klassenhöheren Bezirkligisten aus Benhausen. Im Halbfinale gegen den TuS Sennelager war dann Torfrau Jessica Müller die Matchwinnerin, die sowohl in der regulären Spielzeit ihren Kasten sauber hielt, als auch im anschließenden Neunmeterschießen drei Schüsse parieren konnte. Im Spiel um Rang drei verlor Sennelager dann erneut nach Neunmeterschiesen gegen den SJC Hövelriege mit 3:4.

Unser Foto zeigt den alten und neuen Kreishallenmeister mit: Julia Krick, Sabrina Löhr, Vera Segin, Alina Risse, Larissa Neumann, Vera Kniesburges, Charlotte Nolte, Pia Hillebrand, Stefanie Kasprzok, Stephanie Kamp, Christine Austerschmidt, Nadine Freitag, Beate Auterschmdidt und Betreuerin Angelika Kniesburges, sowie Siegfried Hornig (links), Erich Drotleff (Zweiter von rechts) und Konrad Hölscher (rechts) vom Kreisvorstand des FLVW Paderborn, die die Siegerehrung vorgenommen haben

Durchführungsbestimmungen

Spielplan

2011/2012

Sieger: SC Borchen

Alter und neuer Kreishallenmeister der Frauen wurde mit dem Westfalenligisten SC Borchen der Favorit der Veranstaltung. Die Borchener dominierten von Beginn an und zogen auch verdientermaßen in das Finale ein. Dort trafen sie auf den Landesligisten SV Benhausen, der im Halbfinale gegen den TuS Sennelager einen 0:2-Rückstand aufholen konnte und sich nach Neunmeterschiessen durchsetzte. Im Finale tat Borchen sich lange Zeit sehr schwer. Erst eine Minute vor dem Abpfiff erlöste Charlotte Nolte ihre Farben und traf zum umjubelten 1:0-Siegtreffer. Den dritten Rang in der Krombacher Winterrunde sicherte sich der stark aufspielende Kreisligist TuS Sennelager nach einem 3:0-Erfolg über den FC Hövelriege. Bei der Siegerehrung freuten sich mit den siegreichen Mannschaften die Gebietsleiterin der Krombacher Brauerei Johanna Redmer Schauerte, der Kreisvorsitzende Siegfried Hornig, der Pokalspielleiter der Frauen Jürgen Schäfers, sowie der Ehrenkreisschiedsrichterobmann Ludwig Wilsmann.

Der alte und neue Hallenchampion spielte mit: Lara Gehrmann, Charlotte Nolte, Vera Segin, Maren Richts, Vera Kniesburges, Larissa Neumann, Stefanie Kasprzok, Beate Austerschmidt, Pia Hillebrandt und Christine Austerschmidt.

Spielplan

2010/2011

Sieger: SC Borchen

Wie schon bei der Premiere im vergangen Jahr gewann der SC Borchen bei der Krombacher Winterrunde 2010/2011 den Hallentitel der Frauen. In einem spannenden Turnier trennten sich im vorentscheidenden Spiel die Mannschaften des SC Borchen und des SV Benhausen mit 1:1. Da nach diesem Spiel der SC Borchen schon mit einem deutlichen Torverhältnis führte schwanden dann im letzten Spiel dem SV Benhausen die Kräfte und Benhausen verlor kurz vor Spielende gegen den SJC Hövelriege noch mit 0:1. In der Endabrechnung wurde damit der SJC Hövelriege Dritter vor dem Delbrücker SC.

Der alte und neue Kreishallenchampion spielte mit: Julia Krick, Vera Segin, Beate Austerschmidt, Christine Austerschmidt, Pia Hillebrand, Valentina Zimmardi, Stefanie Kasprzok, Charlotte Nolte, Vera Kniesburges und Lara Gehrmann. Die Siegerehrung wurde vorgenommen vom Kreisvorsitzenden Siegfried Hornig (Zweiter von links), Werner Neumann (Freizeit- und Breitensportausschuss, Zweiter von rechts), und dem Abteilungsleiter der Alten Herren des SC Paderborn 07, Rainer Neuhäuser (links).

Spielplan

2009/2010

Sieger: SC Borchen