Ferienangebote des FLVW

Westfalensportstiftung

Termine

23.11.17, 18:30 Uhr

Passkontrolle 2017 in der Geschäftsstelle am Maspernplatz

25.11.17, 10:00 Uhr

Kreispokal Endspiel D-Junioren 2017/2018

Schiedsrichter gewinnen Westfalenmeisterschaften

+
-
Bei den westfälischen Meisterschaften der Fußballschiedsrichter gewann der Kreis Paderborn unter 18 teilnehmenden Mannschaften in Halle/Westfalen den Titel. Über diesen Titel freuen sich die Verantwortlichen besonders, da die von Georg Malek trainierten Schiedsrichter diesmal ohne ihren Kopf auskommen mussten und der ein oder andere Aktive wegen der Urlaubszeit nicht zur Verfügung stand. Dennoch wurde das Team von Eugen Janczyk hervorragend auf die anderen Mannschaften eingestellt.
In der Vorrunde wurden die Mannschaften von Bielefeld 4:0, Beckum 7:0, und Detmold 3:0 geschlagen. Im Halbfinale gegen Gelsenkirchen gab es das einzige Gegentor beim 7:1 und im Endspiel kam dann auch das nötige Glück dazu, denn die Paderborner gewannen gegen Unna/Hamm im Neunmeterschiessen mit 2:0 Toren. Der Torschützenkönig kam mit Connor Glover auch aus dem Kreis Paderborn.
Unser Foto zeigt von links Torwart Rüdiger Sawatzki, Jörn Tebbe, Christoph Lütkevedder, Connor Glover, Mike Janczyk, Christian Rankovic, Rocco Funk und Coach Eugen Janczyk, der den verhinderten Georg Malek vertrat.
Foto: FLVW Schiedsrichter

Verwandte Artikel

Fussball, Schiedsrichter
30.10.2017

Rainer Waltert 60 Jahre Schiedsrichter

Als sich der Ehrungsabend der Schiedsrichter im Ettelner Sportheim dem Ende näherte, gab es für unglaubliche 60 Jahre als Schiedsrichter für Rainer Waltert vom SV RW Alfen Standing Ovations.

Fussball, Schiedsrichter
28.10.2017

Keil und Kopplin für 40 Jahre als Referee geehrt

Für die 40-jährige Tätigkeit als Schiedsrichter konnte der Kreisschiedsrichterausschuss zwei echte Urgsteine des Kreises Paderborn auszeichnen: Dietmar Keil (Zweiter von links) vom...

Fussball, Schiedsrichter
28.10.2017

Silberne FLVW Verdienstnadel für 30 Jahre...

Da für die dreißigjährige Schiedsrichtertätigkeit keine besondere Ehrung des Verbandes vorgesehen ist, haben sich die verantwortlichen dieses Mal etwas Besonderes einfallen lassen.