Ferienangebote des FLVW

Sport mit Herz

Termine

02.06.18, 14:00 Uhr

Krombacher Pokal Ü50

04.06.18, 18:30 Uhr

Monatsschulung Schiedsrichter Juni 2018 in der Uni PB

Kreishallenmeisterschaften Junioren Saison 2017/2018

A-Junioren

Sieger: Delbrücker SC

Der erste Hallentitel in der Spielzeit 2017/2018 geht an die A-Junioren des Delbrücker SC. Damit konnte Delbrück nicht nur den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen, sondern qualifizierte sich auch für die erstmalig ausgetragenen westfälischen Hallenfußballmeisterschaften, die am kommenden Sonntag in Avenwedde stattfinden.
In der Endrunde in der Maspernhalle blieben dann der Bezirksligist aus Delbrück und der Kreisligist SV Heide vier Spiele ohne jedes Gegentor und trafen somit verdientermaßen im Endspiel aufeinander. Dieses verlief dann auf Augenhöhe. Letztendlich hatte der favorisierte Bezirksligist um Trainer Jürgen Fortmeier nach Toren von Noel Kampmeier und Lennard Rolf das bessere Ende auf seiner Seite und siegte mit 2:1. Für den amtierenden Kreispokalsieger traf Tobias Schmidt zum zwischenzeitlichen Ausgleich. die Bronzemedaille sicherte sich Ausrichter DJK Mastbruch nach einem 4:2-Erfolg über TuRa Elsen.

Unser Foto zeigt die siegreiche Delbrücker Mannschaft mit: Malte Jürgensmeier, Linus Wolf, Philipp Schütte, Tran Vinh Nguyen, Noel Kampmeier, Lennard Gockel, Phillip Pfeiffer, Lennard Rolf, Burak Can Altun, Trainer Jürgen Fortmeier (hinten rechts) und Co-Trainer Matthias Halfmann (hinten links).

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Endrunde

B-Junioren

Sieger: Delbrücker SC

Lange Zeit sah es so aus, als würden die Kreishallenmeisterschaften der B-Junioren als Kreishallenmeisterschaften der Überraschungen in die Annalen eingehen. So dominierten mit dem SJC Hövelriege und der JSG Etteln zwei Kreisligisten die Vorrundengruppen in der Endrunde in Hövelhof und schlossen diese auch als Gruppensieger ab. Fast hätte mit der JSG Schwaney noch ein dritter Kreisligist den Sprung in das Halbfinale geschafft, doch mit einem Last-Minute-Tor zitterte sich der Delbrücker SC in die Runde der letzten Vier. Neben dem Bezirksligisten aus Delbrück komplettierte dann noch der favorisierte Landesligist SC Paderborn 07 U16 das Halbfinalquartett. Dort ging dann aber den beiden Kreisligisten die Puste aus und so standen dann doch mit dem DSC und dem SCP die Favoriten und die üblichen Verdächtigen im Endspiel. Dort stand es dann nach einem packenden Spiel nach regulärer Spielzeit 3:3. Im Neunmeterschießen hatte dann der DSC das bessere Ende auf seiner Seite, siegte mit 3:2, wurde Nachfolger der DJK Mastbruch und qualifizierte sich somit für die westfälischen Hallenmeisterschaften am 10. Februar in Hamm. Die Bronzemedaillen sicherte sich der SJC Hövelriege mit einem 2:0 nach Neunmeterschießen gegen die JSG Etteln.

Der neue Hallenchampion spielte mit: Marco Eri, Feris Mustafic, Stephen Jungewelter, Christopher Brinschwitz, Noah Diederichs, Marcel Daniel, Louis Lochowicz, Robert Isufi, Lennard Voß, Niklas Makosch, Wesley Omoregie; Trainer Jörg Mainusch (hinten Dritter von links), Co-Trainer Christian Bohnenkamp (hinten rechts) und Betreuer Michael Lause (hinten links).

Unser Foto zeigt die siegreiche Delbrücker Mannschaft mit: Malte Jürgensmeier, Linus Wolf, Philipp Schütte, Tran Vinh Nguyen, Noel Kampmeier, Lennard Gockel, Phillip Pfeiffer, Lennard Rolf, Burak Can Altun, Trainer Jürgen Fortmeier (hinten rechts) und Co-Trainer Matthias Halfmann (hinten links).

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4 und Gruppe 5
Gruppe 6
Endrunde

B-Juniorinnen

Sieger: Delbrücker SC

Der Reigen der erfolgreichen Titelverteidigungen bei den diesjährigen Kreishallenmeisterschaften geht munter weiter. Bei der Endrunde der B-Juniorinnen in der Paderborner Kaukenberghalle war nun auch der favorisierte Bezirksligist Delbrücker SC erfolgreich und qualifizierte sich somit für die Westfalenmeisterschaften am 11. Februar in Greven. Die Mannschaft von Trainer Hubert Austerschmidt gewann dabei alle Spiele leicht und locker. Im Halbfinale gab es ein 7:0 gegen den Ligakonkurrenten vom SC Borchen und im Finale wurde der Ausrichter SV Benhausen in einer Neuauflage des Kreispokalendspieles mit 6:1 bezwungen. Diese hatten zuvor im zweiten Halbfinale die JSG Hövelriege mit 1:0 bezwungen. Den Bronzerang sicherte sich dann Hövelriege nach einem 2:1-Erfolg nach Neunmeterschießen. Nach regulärer Spielzeit gegen Borchen stand es noch torlos.

Unser Foto zeigt den alten und neuen Kreishallenmeister mit: Leonie Tepper, Vanessa Freise, Sina Seipel, Sina Fischer, Hanna Mordass, Melina Höber, Emely Janzen, Alina Freesmeier, Jana Schwede, Antonia Hüwelmeier, Elisa Börnemeier, Tabea Schlüter, Chiara Steinhagen, Juliane Sawazki, "Maskottchen" Leon Schwede (vorne links) Trainer Hubert Austerschmidt (hinten rechts) und Torwarttrainer Werner Vogel (hinten links).

Gruppe 1
Gruppe 2
Endrunde

C-Junioren

Sieger: SC Paderborn 07

Wie bei den A-Junioren, so auch bei den C-Junioren: auch die Kreishallenmeisterschaften der C-Junioren endeten mit einer erfolgreichen Titelverteidigung. In Hövelhof setzte sich der favorisierte Regionalligist SC Paderborn 07 im Finale deutlich mit 6:1 gegen den Delbrücker SC durch. Dabei ging der DSC in diesem Finale mit 1:0 in Führung und hatte kurzzeitig die Hoffnung sich nach dem Kreispokal auch den Kreishallentitel sichern zu können. Aber die Mannschaft von Trainer Bernd Wiesner drehte nach diesem Rückstand auf, setzte sich souverän durch und qualifizierte sich somit für die westfälischen Hallenmeisterschaften am 11. Februar in Hamm. Das Duell dieser beiden Mannschaften in der Vorrunde war da wesentlich spannender. Bis eine Minute vor dem Abpfiff führte der Bezirksligist aus Delbrück noch mit 2:0, musste sich dann aber doch mit 2:3 geschlagen geben. Somit traf Delbrück im Halbfinale auf den Landesligisten DJK Mastbruch und behielt dort nach einem packenden und spannenden Spiel mit 4:2 die Oberhand. Mastbruch wiederum sicherte sich dann mit einem 4:1-Erfolg im kleinen Finale gegen den BV Bad Lippspringe die Bronzemedaillen.

Unser Foto zeigt den Kreishallenmeister mit: Nils Laubinger, Noah Köse, Ilhan Majiq, Noel Hirschberg, Koray Dag, Simon Struck, Robin Schlingmann, Jassien Ahmed, Julian Düsterhus, Giuliano Rodehutskors, Fabian Schlingmann und Trainer Bernd Wiesner (hinten rechts).

Der neue Hallenchampion spielte mit: Marco Eri, Feris Mustafic, Stephen Jungewelter, Christopher Brinschwitz, Noah Diederichs, Marcel Daniel, Louis Lochowicz, Robert Isufi, Lennard Voß, Niklas Makosch, Wesley Omoregie; Trainer Jörg Mainusch (hinten Dritter von links), Co-Trainer Christian Bohnenkamp (hinten rechts) und Betreuer Michael Lause (hinten links).

Gruppe 1
Gruppe 2 und Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6 und Gruppe 7
Endrunde

C-Juniorinnen

Sieger: Delbrücker SC

Die Juniorinnen des Delbrücker SC haben ihre derzeitig Vormachtstellung untermauert. nach Platz zwei bei den D-Juniorinnen und Rang eins bei den B-Juniorinnen setzte sich der DSC nun auch die Hallenkrone bei den C-Juniorinnen auf und wurde Nachfolger vom SC Borchen. Damit gingen zwei der drei Hallentitel im weiblichen Nachwuchsbereich nach Delbrück. Die Mannschaft von Trainerin Beate Austerschmidt vertritt die Farben des Fußballkreises Paderborn nun auch bei den Westfalenmeisterschaften am 10. Februar in Greven. Das Kreisturnier in Paderborn dominierten sie dabei fast nach Belieben. Lediglich das Vorrundenspiel gegen den TuS Eichholz-Remmighausen konnte nicht gewonnen werden. Nach dem 1:1 in Vorrunde trafen beide Teams im Endspiel erneut aufeinander. Dort behielt der DSC mit 4:0 deutlich die Oberhand. Im kleinen Finale setzte sich die JSG Hövelriege mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den SV Benhausen durch.

Unser Foto zeigt den neuen Hallenchampion mit: Leonie Koke, Anna Ploch, Vanessa Freise, Marie Teubler, Chiara Steinhagen, Jana Schwede, Emilia Tews, Antonia Hüwelmeier, Lara Hils, Antonia Schniedermann, "Maskottchen" Leon Schwede (vorne links), Trainerin Beate Austerschmidt (hinten links) und Co-Trainer Werner Vogel (hinten rechts).

Endrunde

D-Junioren

Sieger: SC Paderborn 07

Zum Abschluss der Hallenkreismeisterschaften der Junioren und Juniorinnen ermittelten in der Paderborner Kaukenberghalle noch die D-Junioren ihren Hallenchampion. Dabei kam es zum fünften Mal in Serie zum gleichen Endspiel in dieser Altersklasse. Wie auch in den vergangenen vier Jahren trafen der SC Paderborn 07 und der Delbrücker SC aufeinander. Nach einem spannenden Endspiel stand es nach regulärer Spielzeit torlos. Im Neunmeterschießen hatte schlussendlich der SC Paderborn 07 das glücklichere und bessere Ende auf seiner Seite und siegte mit 2:0, so dass sie den DSC entthronen konnten. Schon in der Vorrunde sind diese beide Mannschaften aufeinandergetroffen. Dort siegte die Mannschaft von Trainer Robin Trost mit 1:0.
Den dritten Platz sicherte sich die FSV Bad Wünennberg/Leiberg mit einem 4:0-Erfolg über den SV Upsprunge.

Unser Foto zeigt den neuen Hallenkreismeister mit: Melvin Poms, Dennis Vazemiller, Emirhan Delifer, Moritz Peters, Lukas Kott, Moritz Bredebusch, Jeremy Franz, Lasse Jürgens, Imad Mustafic, Marios Aliprasitis, Marten Brink, Mubin Bakteari, Justin Faltyn und Marlon Becker.
Nicht mit auf dem Foto, aber noch zum Kader gehörend: Sebastian Grecu, Radolf Weber, Benard Imeri und Tamim Shifai.

Unser Foto zeigt den neuen Hallenchampion mit: Leonie Koke, Anna Ploch, Vanessa Freise, Marie Teubler, Chiara Steinhagen, Jana Schwede, Emilia Tews, Antonia Hüwelmeier, Lara Hils, Antonia Schniedermann, "Maskottchen" Leon Schwede (vorne links), Trainerin Beate Austerschmidt (hinten links) und Co-Trainer Werner Vogel (hinten rechts).

Gruppe 1 und Gruppe 2
Gruppe 3 und Gruppe 4
Gruppe 5 und Gruppe 6
Gruppe 7 und Gruppe 8
Gruppe 9 und Gruppe 10
Endrunde

D-Juniorinnen

Sieger: SV Lippstadt 08

Bei den Kreishallenmeisterschaften der D-Juniorinnen haben erstmalig Teams aus drei Kreisen mitgespielt. Und so waren beim Turnier in der Paderborner Kaukenberghalle auch alle drei Kreise im Halbfinale vertreten. In einem rein Paderborner Duell behielt der Delbrücker SC gegen den Ausrichter SV Benhausen mit 8:1 die Oberhand. Im zweiten Halbfinale traf der Titelverteidiger TuS Eichholz-Remmighausen aus dem Kreis Detmold auf den SV Lippstadt 08. Das Team aus dem Fußballkreis Lippstadt setzte sich dort mit 3:0 durch. Bemerkenswert an den beiden Halbfinalspielen war, dass die jeweiligen Sieger sich nur als Gruppenzweiter für das Halbfinale qualifiziert hatten. So unterlag in der Vorrunde Lippstadt Benhausen mit 0:1 und Delbrück Eichholz mit 3:5. Mit diesem Ergebnis setzte sich dann Eichholz auch im kleinen Finale gegen Benhausen durch. Das große Finale war dann eine klare Angelegenheit und der SV Lippstadt 08 darf sich nach dem 4:0-Erfolg über Delbrück als neuer Hallenmeister feiern lassen.

Unser Foto zeigt die siegreiche Lippstädter Mannschaft mit: Chayenne Hamann, Josephine Brendel, Sarah Schindler, Lara Bleike, Rebekka Föcking, Amelie Lipp, Carmen Wilks, Isabel hensing, Semrima Ibrakmi und Tranerin Verena Bleike.

Endrunde

E-Junioren

Sieger: TuRa Elsen

Neuer Kreishallenmeister der E-Junioren wurde am vergangenen Wochenende in Stukenbrock die Mannschaft von TuRa Elsen. Die Mannschaft von Trainer Michael Philipp wurde somit Nachfolger vom SC Paderborn 07, der in dieser Spielzeit überhaupt keine E-Junioren Mannschaft gemeldet hatte. Vollkommen verdient ging dieser Hallentitel nach Elsen, denn die Mannschaft konnte alle fünf Endrundenspiel erfolgreich gestalten. Nach drei Siegen in der Gruppenphase, gab es im Halbfinale ein 2:1 gegen die DJK Mastbruch und im Finale ein 2:0 gegen den Delbrücker SC. Den dritten Rang sicherte sich dann Mastbruch nach einem 3:1-Sieg im kleinen Finale gegen den SV Marienloh.

Unser Foto zeigt den neuen Kreishallenmeister mit hinten von links: Luke Pearson, Tim Grimme, Mats Eckel, Maxim Penner, Mike Nahler, Jakob Buchbinder und Trainer Michael Philipp.
Vorne von links: David Philipp, Lars Pottmeier, Luan Zahn und Nimet Akman.

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8
Endrunde

E2-Junioren

Sieger: Hövelhofer SV

Bei den Kreishallenmeisterschaften für zweite und dritte Mannschaften der E-Junioren setzte sich nun die EII-Junioren des Hövelhofer SV die Hallenkrone auf und wurden somit Nachfolger vom FC Stukenbrock II. Die Mannschaft der Trainer Stefan Forell und Tobias Lauströer konnte sich bei der Endrunde in der Paderborner Kaukenberghalle sogar den Luxus erlauben in der Vorrunde beim 1:5 gegen TuRa Elsen II ein Spiel zu verlieren. Doch in den entscheidenden Spielen waren sie die stärkste Mannschaft und hielten sowohl im Halbfinale beim 2:0 gegen die SF BW Paderborn II, als auch beim deutlichen 7:0 im Finale gegen den SC GW Paderborn IV ihr Tor gänzlich sauber. Die Bronzemedaillen sicherte sich dann TuRa Elsen II mit einem ebenso klaren 4:0-Erfolg über den SF BW Paderborn II.

Unser Foto zeigt den neuen Kreishallenmeister mit: Carsten Bronder, Jordan Haslem, Melik Kilicarslan, Jean-Luca Talkenberger, Luca Steins, Leo Lauströer und Maximilian Stahl, sowie die Trainer Stefan Forell (Zweiter von links) und Tobias Lauströer (Dritter von rechts).

Endrunde
Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3 und Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8
Endrunde

F-Junioren

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Gruppe 8

F2-Junioren

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5

Minis

Gruppe 1
Gruppe 2
Gruppe 3
Gruppe 4
Gruppe 5
Gruppe 6
Gruppe 7
Cookie Richtlinie
Wir nutzen Cookies, um eine Vielzahl von Services anzubieten und diese stetig zu verbessern. Entsprechende Informationen finden Sie unter Datenschutz. Mit der Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
OK